Link verschicken   Drucken
 

Reinigung & Pflege

Alles, was Du zur Reinigung Deiner EmmaCup brauchst, ist etwas Wasser und ein geeignetes Gefäß. Das kann beispielsweise ein kleiner Kochtopf sein. Vor dem ersten Gebrauch und vor jeder Periode solltest Du sie gründlich abkochen. Um Kalkablagerungen vorzubeugen, kannst Du auch einen kleinen Schuss Essig mit ins Wasser geben. Achte darauf, ein ausreichend tiefes Gefäß zu verwenden, damit Deine EmmaCup nicht mit dem Boden in Berührung kommt, denn dabei könnte sie sich verformen. Nach fünf bis zehn Minuten ist sie wieder steril und einsatzbereit.
 

Alternativ kannst Du deinen Menstruationsbecher auch in einem Sterilisationsbecher in der Mikrowelle reinigen. Bei 800 Watt sind fünf Minuten dabei ausreichend. Ein Sterilisationsbecher leistet Dir auch auf Reisen gute Dienste. Fülle ihn einfach mit kochendem Wasser und lasse sie eine Weile darin ziehen.

 

Natürlich musst Du deine Menstruationstasse nicht bei jeder Entleerung sterilisieren. Während Du deine Tage hast, genügt es völlig, sie nach dem Herausnehmen mit kaltem Wasser auszuspülen und wieder einzusetzen, denn die Menstruationstasse besteht zu 100 Prozent aus keimabweisendem, medizinischem Silikon. Falls Du unterwegs bist und Dir kein fließendes Wasser zur Verfügung steht, kannst Du auch auf milde Reinigungstücher oder etwas Wasser aus einer Flasche zurückgreifen.

 

Einige Hersteller bieten spezielle Reinigungsmittel für Menstruationsbecher an. Wir verzichten ganz bewusst darauf, weil wir überzeugt davon sind, dass für die hygienische Benutzung Deiner EmmaCup keine chemischen Zusätze nötig sind. Wenn Du dich jedoch mit dem bloßen Abkochen unwohl fühlen solltest, empfehlen wir Dir, nach Dinen Tagen die EmmaCup mit einer hautfreundlichen, unparfümierten Seife abzuwaschen. Du kannst sie von innen nach außen stülpen und verhinderst so die Bildung von Rückstanden.

 

 

Emmacup

Emmacup

Emmacup